Taschen bei Regenwetter: So wird Ihre Bag wetterfest

Was für ein Mistwetter! Die ersten stärkeren Regenschauer fegen im Herbst über das Land, und trotz Schirm bekommt die Tasche immer etwas ab. Manchmal weniger, manchmal mehr und im schlimmsten Fall bildet sich im Inneren der Tasche ein kleines Schwimmbecken. Taschen wetterfest zu machen, ist nahezu unerlässlich, damit sich Ihr neues iPhone „beim Baden“ nicht direkt verabschiedet. Wie gewonnen – so ertrunken…
Leder Meißner hat sich aus aktuellem Anlass dem Thema Taschen bei Regenwetter gewidmet und verrät, mit welchen Bags Sie optimal durch den Herbst kommen und wie Sie das Obermaterial vor Regenschauern schützen können.

Taschen bei Regenwetter: Imprägnieren ist Pflicht!

Wer mit seiner Bag gut durch Herbst und Winter kommen möchte, sollte das Leder unbedingt mit einem wasserabweisenden Imprägnierspray behandeln. Sonst werden im Zweifel nicht nur die transportierten Gegenstände nass, sondern der Regen kann auch noch fiese Wasserflecken auf dem Stoff hinterlassen. Die Flecken lassen sich oft nicht mehr entfernen.

Das Spray niemals in geschlossenen Räumen anwenden! Damit die Dämpfe nicht eingeatmet werden, sollte die Prozedur idealerweise im Freien oder zumindest bei geöffneten Fenstern vorgenommen werden. Wichtig ist außerdem, dass die Behandlung in den Herbst- und Wintermonaten regelmäßig wiederholt wird. Imprägnieren Sie die Taschen bei Regenwetter alle vier bis sechs Wochen neu. Vor der Verwendung sollten Sie die Verträglichkeit an einer nicht sichtbaren Stelle testen.

Grundsätzlich gilt: Eine Tasche aus absorbierenden Ledern, in die das Regenwasser eindringen kann (Beispielsweise Rauleder), ist immer gefährdet und wird niemals vollständig wasserdicht sein. Bei entsprechender Witterung sind Taschen mit abperlender Textur besser geeignet. Leder Meißner berät Sie gerne zum Thema Oberflächenbeschaffenheit und gibt Ihnen eine Taschenempfehlung für regnerische Herbsttage.

Nasse Taschen langsam trocknen

Sollte die Bag einmal in ein richtiges Unwetter geraten sein, sollte sie langsam trocknen. Die Heizung, ein heißer Platz vor dem Kamin oder gar der Föhn sind auf keinen Fall empfehlenswert, denn dadurch kann das Leder ausbleichen, abstumpfen und dementsprechend rissig und brüchig werden. Idealerweise entleeren Sie die nasse Tasche vollständig und stellen sie auf eine ebene Fläche. Anschließend stopfen Sie die Bag mit Zeitungspapier aus, denn das saugt zusätzlich das Wasser von innen auf und sorgt dafür, dass die Tasche nicht ihre Form verliert. Sobald sich die Tasche von den regnerischen Sturmböen erholt hat und vollständig getrocknet ist, braucht sie eine intensive Pflegekur: Ledermilch dient dazu, das Obermaterial weich und geschmeidig zu halten. Das schützende Produkt wird mit einem Tuch großflächig aufgetragen und sorgt dafür, dass Folgeschäden eingedämmt werden. Imprägniersprays und Pflegeprodukte finden Sie natürlich auch bei Leder Meißner, und Sie können sogar bei uns vorbeikommen, wenn Sie Sofort-Hilfe brauchen. Wir spielen gerne „Taschen-Notarzt“.

Taschen bei Regenwetter: Schwachpunkt Reißverschluss?

Jede noch so gut imprägnierte Ledertasche muss irgendwie verschlossen werden, und das wird sie in der Regel durch Reißverschlüsse oder einen simplen Druckknopf. Leichte Regenschauer sind für Reißverschlüsse meist überhaupt kein Problem – besonders dann nicht, wenn der Zipper unterm Arm getragen wird. Soweit kommen vereinzelte Regentropfen oft gar nicht erst.

Welche Taschen ertragen starke Regenschauer?

Sollte irgendwann wirklich gar nichts mehr helfen, und Sie haben beschlossen, Ihrer wertvollen Lederbag keine weiteren Strapazen zuzumuten, empfiehlt sich der Kauf eines widerstandsfähigeren Modells. Für all jene, die regelmäßig mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren und dabei in den ein oder anderen Regenschauer geraten, für Outdoor-Freunde oder einfach für alle, die ganz sichergehen wollen, dass der Tascheninhalt unbeschadet von A nach B transportiert werden kann, empfehlen sich spezielle, vollständig wasserdicht konzipierte Taschen, die beispielsweise aus Bootsplanen oder wasserdichten Cordura-Baumwoll-Geweben gefertigt wurden. Winkelverschlüsse, Roll-Tops und Stecker sorgen dafür, dass selbst kleinste Schwachstellen auf ein Minimum reduziert werden. Derartige Outdoor-Bags bieten zusätzlich nicht selten eine ergonomische Form, Vorrichtungen zur Luftzirkulation und ein besonders leichtes Eigengewicht.

Die Taschen eignen sich natürlich nicht nur bei Regen, sondern auch für eine sportliche Freizeitgestaltung! Leder Meißner hilft Ihnen gern und zeigt Ihnen Taschen und Rucksäcke, die sowohl stylish als auch funktionell auf höchstem Niveau angesiedelt sind! Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Bildquelle: unsplash.com