Urbanwear: Trends und Hypes

Die Stadt als Lebensraum spielt in der Mode eine größer werdende Rolle. Leder Meißner erklärt, warum das so ist und welche aktuellen Trends die Urbanwear bestimmen.

Der städtische Lifestyle wird für Mode-Themen immer relevanter. Designer suchen nach Möglichkeiten, um die Schnelllebigkeit des Alltags in Metropolregionen durch die Mode zu beruhigen. Das offenbart eine gesellschaftliche Tendenz: Während sich die Welt immer schneller dreht, wächst auch die Sehnsucht nach Balance, nach Einklang mit der Natur.

Urbanwear setzt auf Bergsport

Nicht umsonst spielt das so genannte Hiking, also der Wander- und Bergsport, in den aktuellen Trends eine so wichtige Rolle: Prägnante Ösen an Schuhen, farbige Akzente, Boots mit derben Sohlen und kordelartige Schnürsenkel treffen auf asphaltierte Wege in den Metropolregionen. Passend dazu kommen Workerwear-Jacken mit Außentaschen, wasserabweisenden Oberflächen und aus robusten Materialien. Auch an den Taschen der neuen Saison ist die Strömung nicht vorbeigegangen: Taschen müssen praktisch sein, möglichst viele funktionale Elemente mitbringen und am besten auch noch cool aussehen. Farben wie Khaki, Dunkelgrün, Navy und Schwarz stehen besonders hoch im Kurs. Taschen in diesen Farben passen nicht nur zur urbanen Lebenswelt, sondern symbolisieren auch einen Bezug zur Natur, abseits des Dschungels aus U-Bahnen und 24-Hours-Shops.

Athleisure bleibt erfolgreich

Sportive Lässigkeit findet außerdem einen festen Platz in der Urbanwear. Mit dem Boom um Sneaker und Joggpants wurde eine ganz neue Trend-Richtung geboren, die sich bis heute immer weiter entwickelt. Starke Farben wie Rot, Azurblau oder sattes Grün drücken Lebensfreude und Power aus – kein Wunder also, dass die Nuancen auch in der aktuellen Urbanwear einen Platz einnehmen. Nylon-Taschen erstrahlen in satten Tönen. Reißverschlüsse springen mit kontrastierenden Nuancen ins Auge. Das i-Tüpfelchen sind plakative Label-Drucke.

Anschnallen bitte!

Ein Trend, der bereits mehrere Saisons überlebt hat, sind stark betonte Riemen oder auch Schnallen an lässigen Bags. In der kommenden Saison dreht sich das Rad noch weiter: Während Taschenkörper minimalistisch und clean sind, liegt der Fokus auf Tragehenkeln. Power kommt mit farbigen Streifen oder auch mit Applikationen ins Spiel.

Ein großer Trend in der Urbanwear: Hip-Bags als echte Alternative zu Rucksäcken. Statt der klassischen Trageweise um die Hüfte, werden die Taschen auch quer über die Brust geschnallt. Die neuen Hüft-Taschen finden Sie natürlich auch im Sortiment von Leder Meißner.

Urbanwear: Ton-in-Ton mit Color-Effekten

Der neue Damenmode-Trend transportiert Feingefühl. Besonders beliebt sind beispielsweise Outfits von Kopf bis Fuß in unterschiedlichen Beige- und Weiß-Tönen aus natürlichen Materialien. Die Urbanwear spielt den Trend noch stärker. All-Over-Looks in Weiß sind keine Seltenheit. Dementsprechend gefragt sind momentan auch weiße Stiefeletten und weiße Shopper. Mit goldfarbenen Applikationen und edlen Ledern wirken die Taschen noch hochwertiger.

Kommen Sie jetzt bei Leder Meißner vorbei – wir zeigen Ihnen, mit welchen Styles zukünftig der Großstadt-Dschungel, aber auch die Kleinstadt, unsicher gemacht werden.

 

 

Bildquelle: unsplash.com